Oberliga Vierkampf

Die zweite Niederlage für das Wittener Team.
In der ersten Spielrunde beendete Andreas Klüber in der Freien Partie sein Spiel mit einer 196-er Serie und gewann klar gegen Achim Klein mit 250:100 in 11 Aufnahmen.
Dass dies die einzigen Partiepunkte in diesem Spiel sein werden, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand.

Einband: Im Parallelspiel holte Sebastian Rob einen kleinen Rückstand gegen Ende der Partie wieder auf und führte sogar eine Zeit lang, doch gelang es ihm nicht die erforderlichen 100 Punkte zu machen. Klaus Klein gewann denkbar knapp mit 100:98 in 18 Aufnahmen.

Cadre 35/2: Klares Ergebnis für die Merklinder – Christian Pöther gewann mit 200:68 in nur sechs Aufnahmen gegen Lukas Blondeel.

Cadre 52/2: Wieder eine spannende Partie, hier fehlten den Wittenern erneut nur ein paar Karambolagen zum Punktgewinn. Simon Blondeel verlor knapp gegen Reiner Stecken mit 145:150 in 13 Aufnahmen.

Überraschenderweise verlor der Tabellenführer GW Wanne gegen die Bfr. Wattenscheid. Obwohl sich der BCC Witten zur Zeit auf dem vierten Tabellenplatz befindet, ist der Kampf um die Meisterschaft noch lange nicht entschieden.