Oberliga Vierkampf

Top-Spiel in der Oberliga Vierkampf

Am Samstag trafen im Rückspiel der Liga-Erste Grün-Weiß Wanne auf den Zweitplazierten BCC Witten.
Bei einem Sieg hätten die Wittener die Tabellenführung erobert.
In einer starken ersten Spielrunde konnten der BCC beide Partien für sich entscheiden.
Doch die Wannener entführten in beiden knappen Cadre-Partie die Punkte mit nach Hause.

Freie Partie: Klare Sache für den Wittener Andreas Klüber. Er beendete die Partie mit einer 154er Serie in nur vier Aufnahmen gegen Hans-Jürgen Wolff (250:27 in 4)
Einband: In einer spannenden und beeindruckenden Kampfpartie konnte sich Sebastian Rob gegen den dreimaligen Deutschen Meister in dieser Disziplin, Roland Gries, durchsetzen. Mit 100:86 in 14 Aufnahmen landete bereits der vierte Partiepunkt auf dem Wittener Konto.
Cadre 35/2: Beide Cadre-Partien waren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Lukas Blondeel konnte sich nicht von seinem Gegener absetzen und musste nach zehn Aufnahmen Thorsten Ide zum Sieg gratulieren (200:171 in 10)
Cadre 52/2: Hier sah es zu Beginn gut für Simon Blondeel aus, doch Routinier Wolfgang Goretzko kämpfte sich Punkt um Punkt heran und erspielte die erfoderliche Ballzahl in zwölf Aufnahmen (128:150 in 12).

Die Wittener halten mit einem Punkt Abstand den Kontakt zum Tabellenersten. Am nächsten Samstag geht es auswärts zu den starken Wattenscheidern.